[Kurz] Informationskompetenz ist mehr als googlen

Googlen ist ja bereits das Synonym für die Suche nach Informationen. Dort findet man seine Antworten. Also wozu braucht man eigentlich noch Bibliothekare?

Frances Bridges von „Journal&Courier“ interviewte im Monat des Information Literacy Sharon Weiner, Vizepräsident des National Forum on Information Literacy, und stellte unter anderem diese Frage:

Q: What can a reference librarian do that I can’t do on Google?

A: They know about more sophisticated strategies to find information and more efficient ways to find information than Google and teach you. They can teach you to evaluate those sources you find on Google and get better, more accurate results.

Quelle:
Bridges, Frances: Information literacy more than just Googling, jconline.com

Aufmerksam geworden über:
Information literacy more than just Googling via LISNews.org


Ähnliche Beiträge