Buchwichteln

Eigentlich wollte ich ja schon den Computer runterfahren, doch dann bin ich über den Beitrag des Schweizerischen Bibliotheksblog
„Wichteln“ goes online von Claudia Kovalik gestolpert:

Die Idee ist einfach. Man bezahlt einen kleinen Betrag und kauft dafür Bücher für eine andere Person, deren Lesevorlieben und Lieblingsautoren man auf ihrem Profil unter www.librarything.com einsehen kann. Jeder Teilnehmer darf natürlich auch seine/ ihre Favoriten und speziellen Lektürewünsche angeben. Nach getaner „Arbeit“ kann man sich entspannt zurücklehnen und sich auf die Buchgeschenke, die man von anderen (anonymen) „Wichteln“ erhalten wird, freuen.

Genaueres erfährt man bein SantaThing. Leider 🙁 ist die Anmeldezeit schon abgelaufen, aber vielleicht lässt sich dies ja noch in einem kleinen Kreis selbst organisieren oder fürs nächste Jahr ❗ vormerken. Ich wollte es einfach nur mal erwähnt haben 😉 .

Teilen

Ähnliche Beiträge