Eine hilfreiche Spende für die Siebenbürgische Bibliothek

Die Siebenbürgische Bibliothek in Rumänien ist auf Spenden angewiesen, wie ich bereits im Dezember letzten Jahres berichtete. Die Statistik der Helfer ist lesenwert. Ca. 3000 Spender haben zum Aufbau des Stiftungskapitals der Stiftung Siebenbürgische Bibliothek bisher beigetragen. Unterstützt wird die Stiftung auch durch Heimatortsgemeinschaften (HGO), die immer wieder Spenden einwerben. Am 09.01.2010 überreichte die HOG Schönberg der Stiftung auf dem traditionellen Neujahrsempfang des Siebenbürgischen Museums auf Schloss Horneck in Gundelsheim einen Scheck über 1 000 Euro und sicherte sich somit einen Eintrag in der Stiftertafel. Bisher haben erst 31 von 130 HOGs gespendet. In diesen HOGs sind schätzungsweise 42.000 Personen vertreten. Es könnten also bereits wesentlich mehr Spenden zusammengekommen sein, zumal die Unterstützung dieser Stiftung sehr gut zu den Anliegen bzw. dem Vereinszweck einer HOG passt. Ähnlich wie bei der Erhaltung Kirchenburgen in den ehemaligen Heimatorten in Siebenbürgen ist es das Anliegen, zu bewahren, was geschaffen wurde. Das Anliegen in Bezug auf die Siebenbürgische Bibliothek geht noch darüber hinaus:

Ein kleiner Unterschied besteht darin, dass wahrscheinlich nach einer gewissen Zeit in Siebenbürgen den Besuchern – auch unseren Enkelkindern – niemand mehr erzählen wird, wer die Kirchenburgen, Dörfer und Städte wirklich gebaut hat. Wir können dies zumindest nicht mehr beeinflussen. Die gesamte Dokumentation unserer Geschichte, auch unseres Lebens in Deutschland, Österreich und anderen Regionen, kann jedoch in der Siebenbürgischen Bibliothek und dem Archiv jederzeit eingesehen werden. Dadurch können auch unsere Nachkommen nach ihrem wahren Ursprung forschen und sich als Siebenbürger Sachsen fühlen. Es wäre schade, wenn von unserer neunhundertjährigen Geschichte nichts mehr übrig bliebe.

Um dieser gewaltigen Aufgabe nachzukommen, hilft die Spende des HOG Schönberg zum Aufbau des Stiftungskapitals sehr viel weiter. Der Eintrag auf der Stiftertafel dokumentiert das Engagement auch einer verhältnismäßig kleinen und nicht sehr finanzstarken HOG und sollte andere HOGs und Interessierte motivieren, sich dieser Aktion anzuschließen und die Siebenbürgische Bibliothek zu unterstützen.

Weitere Informationen und Kontodaten finden Sie auf den Seiten des Siebenbürgen-Instituts.

Quelle:
Schnabel, Martin: Spende für die Siebenbürgische Bibliothek, via Siebenbürgische Zeitung

Teilen

Ähnliche Beiträge