Andere kamen für die Säumigkeit von George Washington auf

Mitte April berichtete ich im Blog davon, dass George Washington es versäumt hatte, einige seiner entliehen Bücher rechtzeitig zurückzugeben. Er hatte unter anderem am 5. Oktober 1789 ein Werk des Schweizer Völkerrechtlers Emer de Vattel ausgeliehen. Diese Bestandslücke der New York Society Library konnte nun geschlossen werden. Zwar wurden der Bibliothek die Säumnisgebühren nicht erstattet, aber das Museum von Mount Vernon, seiner Residenz im US-Bundesstaat Virginia, sandte der New Yorker Bibliothek eine Kopie des Buches derselben Ausgabe von Vattels Werk zu.

Vattels Werk kann auch online eingesehen werden:
Emer de Vattel, The Law of Nations, Or, Principles of the Law of Nature, Applied to the Conduct and Affairs of Nations and Sovereigns, with Three Early Essays on the Origin and Nature of Natural Law and on Luxury (LF ed.) [1797]

Jetzt fehlt nur noch eines der von Washington entliehenen Bücher, der Band über die Debatten des britischen Unterhauses. Beide Bücher waren bei einer Inventur der Bücher des 18. Jahrhunderts waren beide durch Washington entliehenen Bücher als vermisst gemeldet worden.

Aufmerksam geworden über:
Ein Buch kam nun doch nach 221 Jahren zurück, VÖB Blog

Quelle
Geborgtes Buch nach 221 Jahren wieder zurück, Kleine Zeitung
Von George Washington entliehenes Buch kam zurück, derStandart.at

Teilen

Ähnliche Beiträge