[Kurz] Kloster Metten: Mutige Zeugen

Ganz dreist waren zwei Besucher einer einer Führung durch die Barockbibliothek der Benediktinerabtei im Landkreis Deggendorf. Sie ließen sich nach der Führung in der Bibliothek einschließen und versuchten zu flüchten, als sie nach etwa einer Stunde entdeckt wurden. Dabei wollte das Duo neun Bücher mitgehen lassen, die zum Teil mehrere hundert Jahre alt waren. Der Gesamtwert der Bücher aus dem Bereich Geographie ist derzeit nicht einschätzbar. Drei Frauen und zwei Männer hielten couragiert den einen der Gauner fest, während sein Komplize entkam. Die unbezahlbaren Bücher konnten zum Glück in einem Rucksack sichergestellt und dem Kloster wieder übergeben werden.

Der Festgehaltene wurde sofort der Polizei übergeben und von dieser vernommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwalt wurde der 53jährige Mann nach Bezahlung einer dreistelligen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt. Derzeit fahndet die Kripo Deggendorf noch nach dem zweiten Täter, einem ca 40 Jahre alten, etwa 1,75 m großen, schlanken Mann, der einen roten Anorak und einen grauen Hut trug. Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Kripo unter der Telefonnummer 0991 / 3896-0.

Quelle:
Diebe in der Bibliothek des Klosters Metten, Mittelbayerische
Wertvolle Bücher aus Klosterbibliothek in Metten gestohlen, Die Landauer Zeitung


Ähnliche Beiträge

Schmitz‘ Katze


Ähnliche Beiträge