Zum 50-jährigen Bestehen der Liechtensteinischen Landesbibliothek: "Lang lese Liechtenstein"

“Unter dem Motto “Lang lese Liechtenstein” feiert die Liechtensteinische Landesbibliothek in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum.”

www.landesbibliothek.li

Herzlichen Glückwunsch zum 50. Geburtstag! In diesem Jahr wird es noch zahlreiche Veranstaltungen zum 50. Jubiläum geben.  Die Zeitung Liechtensteiner Vaterland, welche die angeblich meistgelesene Zeitung des Landes ist, widmete sich vor ca. 14 Tagen dem Jubiläum der liechtensteinischen Landesbibliothek. Auf die Entstehungshintergründe eingehend schrieb die Zeitung Folgendes:

“Vor 50 Jahren wurde auf private Initiative das ideelle Fundament der Liechtensteinischen Landesbibliothek, einer der wichtigsten kulturellen Institutionen des Landes, aus der Taufe gehoben. Bis zu diesem Zeitpunkt waren weder ein breites Verlangen seitens der Bevölkerung noch die nötigen finanziellen Mittel vorhanden, um den Grundstein für eine Bibliothek zu legen. Literarische Unterhaltung fand vor allem im privaten, überschaubaren Kreis statt. In diesem Zusammenhang dürfen die Lesevereine gemeinhin als Vorreiter der Volksbibliotheken im Land gelten. Die ersten Bibliotheken im Land waren etwas später die «Bibliothek des Historischen Vereins», die «Landeslehrerbibliothek» und die «Fürstlich Liechtensteinische Bibliothek «.”

 

Im Vergleich mit anderen Ländern ist die Bibliotheksgeschichte in Liechtenstein noch relativ jung. Die Bezeichnung “Landesbibliothek” impliziert einen Sammelauftrag aller Veröffentlichungen, welche sich auf Liechtenstein beziehen. Von allen in und über  Liechtenstein erschienen Publikationen wird je ein Exemplar  im Kulturgüterschutzraum für die Langzeitarchivierung aufbewahrt. Das Betreten dieses Raumes ist selbst für BibliothekarInnen untersagt. Darin befindet sich eines der ältstesten Bücher Liechtensteins. Es handelt sich um eine im Jahr 1477 gedruckte Abhandlung über die griechische Grammatik und Orthographie von Giovanni Tortelli. Aktuell wird das Digitalisierungsprojekt “eLiechtensteinensia” durchgeführt. Außerdem gibt es seit wenigen Wochen den offenen Bücherschrank Liechtenstein, der von der Liechtensteinischen Landesbibliothek betrieben wird. Besonders beeindruckt war ich von der Robustheit und der Qualität des Bücherschranks, der im Gegensatz zu anderen Bücherschranken eine längere Haltbarkeit garantiert und jeglichen Witterungsverhältnissen besser stand halten wird. Die Bilder auf der Facebookfanseite vermitteln zumindest diesen Eindruck.

Teilen

Ähnliche Beiträge