Bilder von Cycling for Libraries #cyc4lib

Eine wahre Bilderflut des Berlin-Seminars und der abendlichen Feier des Events Cycling for Libraries schenkt uns Julia Goltz, die eigene Bilder und die ihrer Kollegen vom KOBV bei Flickr hochgeladen hat. Der KOBV war Gastgeber für das Berlin-Seminar und den Festabend.

After the group of more than 80s cyclers from 15 nations worldwide arrived in Berlin, Germany, at sunday, the 5th of June, they had a lovely, sunny eve off. They met again at the Zuse-Institute, Berlin Dahlem, the next morning to meet colleagues from Germany. On a daily seminar they discussed the future of libraries. In the evening for all participants a party was organized at the field of the former tempelhof airport.

Auch Lukas Koster zeigt in seinem Flickr-Account zahlreiche Fotos der Fahrradtour von Kopenhagen nach Berlin. Mace Ojala hat ebenfalls einige Bilder der Tour hochgeladen. Tolle Impressionen der Tour stellt Jonas Tana zur Verfügung.

Die Flickr-Gruppe Cycling for Libraries hat derzeit ca. 1290 Bilder hochgeladen. Viel Zeit zum Stöbern also mitbringen 🙂

Teilen

Ähnliche Beiträge

Umfunktioniert: Nutzungsoption Bibliothek?

Bibliotheken werden gerne mal als “Kathedralen des Wissens”1 bezeichnet und die Neubauten der letzten Jahre spiegeln dies als Rahmen wieder.

Die Welt der Kathedralen gehört aber eigentlich den Kirchen. Allein der Freistaat Thüringen besitzt über 1.940 Sakralbauten der evangelischen, 195 katholische Kirchen und 43 Kapellen. Viele davon sind in den letzten Jahren wunderbar restauriert worden. Die Kirche hingegen hat das Problem, dass ihr die Mitglieder abhanden kommen und somit die Unterhaltskostenfür die Gemäuer kaum noch aufzubringen sind. Immer wieder kommt es daher zu alternativen Nutzungen neben der sakralen oder gar zu gesamten Umnutzungen.

Die Kirche in Isseroda (Thüringen) wird fast nur noch für Kulturveranstaltungen genutzt2 und so wie ihr geht es vielen Gotteshäusern in Thürigen, deren Gebrauch als Festsaal, Gemeindezentrum, Museum oder Bibliothek die Nutzung für Gottesdienste ablöst. Vor allem die evangelischen Kirchen des Landes werden immer seltener für Gottesdienste geöffnet. So ist zwar jede fünfte Kirche evangelisch im Gebiet der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), aber nur vier Prozent der Protestanten sind dort zu finden.

In Thüringen gibt es bereits Beispiele für Umnutzungen im bibliothekarischen Sinn. So wurden z.B. in der Eisenacher Kreuzkirche die Emporen entfernt, um dort 1990 das gesamte Kirchenarchiv der Thüringischen Landeskirche unterzubringen. Die Jakobilkirche in Mühlhausen beherbergt seit 2004 die Stadtbibliothek und gibt ihr einen würdigen Rahmen. Hinter der Kanzel der Herbslebener Kirche wurde ein Museum eingerichtet.

Einige weitere Beispiele außerhalb Thüringens:

Quelle:
Kirchen als Museen und Bibliotheken, Ad-hoc-News

Teilen
  1. z.B. Haas, Birgit: Eine Kathedrale des Wissens, Berliner Morgenpost, 19.11.2009; Salzwedel, Johannes et al.: Die letzten Kathedralen, Der Spiegel, 16.12.1996 []
  2. Der Verkauf der Kirche in Isseroda wurde nur durch ein Veto des ehemaligen Eisenacher Bischofs Roland Hoffmann verhindert. []

Ähnliche Beiträge

Ein Imagevideo der öffentlichen Bibliotheken in Westminster (England)

Teilen

Ähnliche Beiträge