Aufruf zur Hilfe für Archivalia

Zehn Jahre hat Archivalia von Klaus Graf und seinen Mitautoren nun schon auf dem Buckel. Herzlichen Glückwunsch dazu. Da sind wir mit unserem demnächst anstehenden Jubliläum und umgerechnet in Katzenjahre 😉 noch fast in den Kinderschuhen.

Archivalia

Warum steht im Titel nicht Glückwunsch Archivalia?
Nun, das Blog hat ein Problem. Klaus Graf schreibt:

Weshalb ich mit Angst in die Zukunft schaue und mich kaum freuen kann liegt aber an etwas anderem. Es ist absehbar, dass Archivalia von Twoday weg muss. Was im November war, kann jederzeit wieder passieren.

Das heißt, das Blog muss umziehen und das geht bei der veralteten Software von Twoday nicht ohne weiteres. Es wäre nicht so, dass es kein zukünftige und schöne Heimat gäbe, aber durch den Umzug würde im Moment die Gefahr bestehen, dass all die interessanten Querverweise, die sich in 10 Jahren intensiver Bloggeschichte aufgebaut haben, verloren gehen.

Archivalia als einzigartiges Informationssystem wäre gleichsam enthauptet, würde ich bei hypotheses.org ganz neu beginnen und dort Links auf die tunlichst beizubehaltende Archivalia-Präsenz setzen. Aber damit wäre die von hypotheses.org zugesicherte dauerhafte Verfügbarkeit des Blogs für die Alteinträge verspielt, und wie lange Twoday.net im Netz sein wird, weiß niemand.

Daher brauchen Klaus Graf und Archivalia von kompetenten Programmierern, die die Twoday.net-Strukturen so umbauen können, dass die Verlinkungen dann auch auf der Plattform von Hypotheses.org erhalten bleiben. Wenn jemand sich das zutraut oder jemanden kennt, der weiterhelfen kann, wenden Sie sich vertrauensvoll an Herrn Klaus Graf.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar