[Infografik] Creative Commons Lizenzen für Bilder im Blog

Ein beliebtes Thema bei Blogs: Was darf ich eigentlich mit Bildern tun, die unter einer Creative Commons Lizenz stehen? Welche Lizenzdinge muss ich beachten? Sind Bilder mit jeder CC-Lizenz für mein Blog nutzbar? Und wie funktionieren die Lizenzen überhaupt. Infografik zu Creative Commons und Photos

Die folgende Grafik von Foter zeigt, wie modular die Lizenzen aufgebaut sind und was man mit welcher Lizenz tun darf. Sie selbst steht unter einer „CC BY-SA„-Lizenz, d.h. ich darf sie nutzen, wenn ich sie mit gleichem Recht verwende. Mein Text hingegen kann ich auch unter eine einfache „CC BY“-Lizenz stellen. Das macht es dann doch manchmal recht kompliziert. Und ganz nett bei der Namensnennung oder Bildnutzung ist es, wenn man auch immer einen Link auf die Quelle setzt.


Creative Commons Photos
How To Attribute Creative Commons Photos by Foter

Das schöne bei Anbietern von Infografiken ist, wenn diese den Einbettungscode gleich mitliefern. So kann man vermeiden, Fehler zu machen. Flickr beispielsweise, bietet zwar auch einen Code-Schnipsel an, allerdings enthält der i.d.R. keinen Hinweis auf die verwendete Lizenz.

Quelle:
How To Attribute Creative Commons Photos, Foter Blog, 14.11.2012

Aufmerksam geworden über:
Abram, Stephen: A very handy CC poster, Stephen’s Lighthouse

Creative Commons Attribution 3.0 Unported This work is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Unported.


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Eine cc infografik die den passenden Einbettungscode mitbringt. Ich bin begeistert…
    Man ist ja ständig am Googlen was darf ich mit dem Bild, wo muss ich was angeben. Wen muss ich erwähnen. Wo muss der Link … so ist das Schick. Zumal ich Infografik- Fan bin…

  • Dörte Böhner

    Ich bin auch immer begeistert, wenn bei den gut erstellten Grafiken der Einbettungscode mitgeliefert wird. So kann man davon ausgehen, dass die Grafik, auch wenn sie vielleicht nicht unter einer CC-Lizenz steht, was natürlich optimaler wäre, verbreitet und genutzt werden darf. Außerdem werden so Fehler verringert, z.B. dass die Website nicht richtig erwähnt wird, dass man sich beim Namen vertippt, etc. Ich habe auf interessante Grafiken häufig schon nicht verwiesen, weil keine Rechte geklärt waren oder eine Einbindung viel zu umständlich ist, weil ich die Originalquelle nicht auffinden konnte.

    Der Anbieter der Grafik hat nicht nur eine hilfreiche Infografik erstellt, sondern er hat auch alles bestens für eine weite Verbreitung vorbereitet. 😀