Nach abgeschlossener Renovierung zeigt sich die Bibliothek in der Eleganz von 1908 und ca. 100.000 Bücher einer der ältesten und bedeutendsten pharmazeutischen Fachbibliothek des deutschsprachigen Raumes, die auf die “Pharmatzeutisch-chemische Lesegesellschaft” von 1802 und die “Bibliothek des Allgemeinen österreichischen Apothekervereins” zurückgeht, ist nun wieder zugänglich.

Das repräsentative Gebäude mit seiner eigenwilligen Giebel-Erker-Ecklösung wurde 1907-1909 von Architekt Rudolf Krauß und Stadtbaumeister Felix Sauer für den Allgemeinen österreichischen Apothekerverein errichtet und 2015 nach mehrjährigen Renovierungs- und Revitalisierungsarbeiten wiedereröffnet.


Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

:x: :word: :wink: :video: :smile: :ruhig: :peinlich: :pdf: :naja: :idea: :engl: :ei: :cool: :confused: :clo: :cheesy: :-D :-) :( :!:

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

%d Bloggern gefällt das: