Umberto Eco: Die Bibliothek als Modell für Kultur

Die folgende Vorlesung vom 18. Oktober 2013 des am Freitag, den 19.02. verstorbenen Autors und Semiologen Umberto Eco, fand in der Yale University Art Gallery statt. Sie soll an einen der bedeutendsten Fürsprecher für Bibliotheken und Buchkultur erinnern. Der vollständige Titel des Vortrags lautet: “The Library as a Model for Culture: Preserving, Filtering, Deleting and Recovering”

Wer aber noch gerne wissen will, wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat (“How to Talk About Books You Haven’t Read”), dem sei die folgende Konversation ans Herz gelegt, die 2007 in der New York Public Library stattfand und von Paul Holdengräber moderiert wurde. Pierre Bayard sprach mit Umberto Eco. Hier geht’s zum Link: “How to Talk About Books You Haven’t Read”


Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

:x: :word: :wink: :video: :smile: :ruhig: :peinlich: :pdf: :naja: :idea: :engl: :ei: :cool: :confused: :clo: :cheesy: :-D :-) :( :!:

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.