Mehr (oder minder) bibliothekarische Adventskalender 2019 …

Inhalt:
Die Links des Inhaltverzeichnisses funktionieren leider nicht in den mobilen Varianten. Bitte scrollen.

Mehr oder minder Bibliothekarische Adventskalender | Mehr oder minder bibliothekarische Adventskalender/-aktionen auf Facebook, Instagram, Twitter & Co | Mehr oder minder archivarische/kulturbezogene Adventskalender | Adventskalender von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen | Adventskalender für Wissensdurstige und Besserwisser | Schulisch interessante Adventskalender | Adventskalender von Verlagen | Mehr oder minder “Literarische Adventskalender” | Zeitungen & Zeitschriften – Adventskalender | Interessante Adventskalender | Stadt, Land, Leute und Politik | Aus Tradition auf der Liste | Christliche Adventskalender | Tierische Adventskalender | “Hörkalender” | IT & Co mit ihren Adventskalender | Kulinarisches | Diverse | Weitere Listen


Hallo liebe Leserinnen und Leser, die 11. Ausgabe dieser zur Adventszeit unverzichtbaren Liste musste natürlich auch 2019 zusammengepuzzelt werden. In der Zusammenstellung gibt es wieder mehr (oder minder) bibliothekarische Adventskalendern und wie in jedem Jahr gibt es alte Bekannte und völlig neue Kalender.

Die Liste wird auch diesesmal bis zum 07.12.2018 immer wieder aktualisiert. Gerne natürlich können Sie auch wieder fehlende Kalender per E-Mail: boehner [at] bibliothekarisch.de, über Twitter (@bibliothekarin) oder hier in den Kommentaren melden. Sie werden dann abends noch ergänzt.

 Übrigens, das sind meine Favoriten. | Besonders bemerkenswert. | neu Dieses Jahr neu dabei.


Gesamt: 303


Der diesjährige 11. Adventskalender bei Bibliothekarisch.de schaut sich bei inzwischen gemeinfreien Autorinnnen, Autoren, Illustratoren und Illustratorinnen um, was es da Weihnachtliches zu entdecken gibt. Von nachdenklich bis heiter sind die Türchen des Adventskalenders 2019 gefüllt.

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge

[Adventskalender] 01.12.2019 – Gertrud Caspari, Theodor Storm

Hans Theodor Woldsen Storm (* 14. September 1817 in Husum, Herzogtum Schleswig; † 4. Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen) gemeinfrei seit 1959.
Illustrationen von Gertrud Caspari (22. März 1873 in Chemnitz; † 7. Juni 1948) gemeinfrei seit 2019.

Knecht Ruprecht

Knecht Ruprecht, Ill. Gertrud Caspari, In: Kinderhumor für Auge und Ohr. Herausgegeben vom Jugendschriftenausschuß des Leipziger Lehrervereins. Alfred Hahns Verlag, Leipzig [1919] – Digitalisat: UB Oldenburg: DFG-Projekt “Digitalisierte historische Kinderbücher”

Von drauß` vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldne Lichtlein blitzen
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.
Und wie ich so strolcht durch den finstern Tann,
da rief´s mich mit heller Stimme an:

“Knecht Ruprecht”, rief es, “alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruh,.
und morgen flieg´ ich hinab zu Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!”

Ich sprach: “ O, lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo´s eitel gute Kinder hat.”
– “Hast denn das Säcklein auch bei dir?”
Ich sprach: “Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern.”
– “Hast denn die Rute auch bei dir?”
Ich sprach: “Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten!”
Christkindlein sprach: “So ist es recht;
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!”

Von drauß`, vom Walde komm` ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich`s hierinnen find`!
Sind´s gute Kind`, sind´s böse Kind`?

Storm, Theodor: Knecht Ruprecht, In: Kinderhumor für Auge und Ohr. Herausgegeben vom Jugendschriftenausschuß des Leipziger Lehrervereins. Alfred Hahns Verlag, Leipzig [1919] – Digitalisat: UB Oldenburg: DFG-Projekt “Digitalisierte historische Kinderbücher”

Teilen

Ähnliche Beiträge