Nabelschau zum 1001. Posting

Es sind mit diesem Beitrag 1001 Stück. Daher ein bisschen Statistik.

Das Blog ging hervor aus dem Blog Chaoslinie.de, dessen Artikel nach und nach in dieses Blog übertragen. Seit dem 1. August gab es dann statt dem Blog Chaoslinie.de das Blog Bibliothekarisch.de. Aus Maikatze liest… sind schon bald interessante Beiträge integriert worden, bis Doreen den bibliothekarischen Content ganz aus ihrem Blog zu bibliothekarisch.de verlagert hat. Im Oktober 2008 gewannen wir dann Katharina hinzu, die gerade in den letzten Zügen ihrer Abschlussprüfungen steckt. Und mit dem 1000. Posting ist auch ein neuer Autor tätig geworden, Wolfgang, der zukünftig hier den einen oder anderen Bericht zu Konferenzen, Weiterbildungen und anderen Veranstaltungen veröffentlichen möchte

Seit dem 1.8.2008 entstanden mit diesem Posting auf 81 Kategorien verteilt 632 Beiträge, die inhaltlich mit ca. 1.600 Tags erschlossen wurden. Insgesamt wurden 352 Kommentare und Trackbacks bis zur Veröffentlichung hinterlassen.

Seit Beginn des Blogs kamen bis heute ca. 49.000 Besucher. Erfolgreichster Tag war dabei der 30.März 2009 mit 470 Besuchern. Von diesem Tag stammt auch der erfolgreichste Beitrag des Blogs.

  1. Zwitscher-Digest vom 2009-03-29 -> 5520 (29.03.2009)
  2. Google umwirbt Sony -> 4240 (19.03.2009)
  3. Panzerung oder Mückennetz – Die DRM-Gretchenfrage von Matthias Ulmer -> 4188 (07.07.2009)
  4. “Dankes-Blumen” -> 3842 (Seite)
  5. E-Book-Preisbindung -> 3642 (08.04.2009)
  6. Schutzlos der Willkür eines Giganten ausgeliefert -> 3401 (10.04.2009)
  7. 2009 – Jahr des E-Books -> 3346 (31.08.2008)
  8. Einfach lesen… -> 3156 (23.06.2009)
  9. links for 2009-06-19 -> 2990 (20.06.2009)
  10. Das Dilemma des Autor-Google-Verhältnisses -> 2908 (20.03.2009)

Beiträge mit den meisten Kommentaren (ohne die durch diesen Beitrag ausgelösten Pings):

  1. Panzerung oder Mückennetz – Die DRM-Gretchenfrage von Matthias Ulmer – 23 Kommentare
  2. Twittern – Etwas für Bibliotheken? – 11 Kommentare
  3. Was sind gedruckte Bücher und was sind E-Books wert? – 10 Kommentare
  4. Das Drama um “21 gute Gründe” – 9 Kommentare
  5. Gefahr fürs E-Book: DRM und Formatestreit – 8 Kommentare
  6. Nutzung von Literaturverwaltungsprogrammen – 7 Kommentare
  7. 2009 – Jahr des E-Books – 6 Kommentare
  8. Faszination Social Networks – 6 Kommentare
  9. DBIS – Google ist nicht alles – 6 Kommentare
  10. Libreka ist ärgerlich – 6 Kommentare

Neben den Tags für Digest, Twitter und Delicious sind dies die meistbenötigtesten Tags:

  1. Urheberrecht (91)
  2. Bibliothek (65)
  3. Digital Rights Management (63)
  4. Katzenmontag (63)
  5. E-Book (47)

Soviel zur Statistik. Wir werden alles daran setzen, auch in Zukunft ein buntest Programm rund um bibliothekarische Themen zu bieten. 🙂

Teilen

Ähnliche Beiträge

Plattform Geistiges Eigentum

Ich bin heute angeschrieben worden von Marina Grinberg der Multiart PR-Agentur Gmbh und eigentlich lösche ich solche Mails ohne eine Antwort, aber “Plattform Geistiges Eigentum” klang zumindest interessant, wenn auch Absenderadresse und die Plattform keine Gemeinsamkeiten erkennen ließen. Nett wäre es gewesen, den Link mitgeliefert zu bekommen, aber die drei Worte bei Google eingegeben, lieferten das Projekt gleich als ersten Treffer.

Plattform Geistiges Eigentum

Plattform Geistiges Eigentum

Diese “Plattform Geistiges Eigentum” ist eine gemeinsame Initiative des Verbandes der Österreichischen Musikwirtschaft – IFPI Austria und des Verbandes Österreichischer Zeitungen. IFPI steht für International Federation of the Phonographic Industry, d.h. bei dem Angebot wird schwerpunktmäßig auf die Interessen der Musik- und Verlagsindustrie gesetzt. Die Seite bietet Informationen über die Aktivitäten des Verbandes der Österreichischen Musikwirtschaft sowie über Entwicklungen der österreichischen und internationalen Musikbranche

Zielsetzung ist der Schutz des geistigen Eigentums.

Künstlerische Kreation und wissenschaftliche Forschung sind Motore unserer Gesellschaft, die mit dem notwendigen Respekt zu begegnen sind: Respekt wiederum ist Schutz geistigen Eigentums vor Missbrauch, Diebstahl, Vereinnahmung.
Bewusstsein dafür zu schaffen, ist Ziel der Plattform zum Schutz geistigen Eigentums, die sich als breite Initiative begreift, über die Grenzen Österreichs hinaus, als Sensibilisierungs- und Aufklärungsmaßnahme ebenso wie als politische Initiative.
Neben der Vertiefung des öffentlichen Bewusstseins ist das Schaffen von international validen und ratifizierten Rahmenabkommen zum Schutz geistigen Eigentums und zu dessen Anerkennung gefragt. Dabei geht es um Urheberrecht im klassischen Sinne ebenso wie um Copyright und Verbietung von Ordinärem, um Fälschungen und Piraterie.

Man bat mich in der Mail, einen dauerhaften Link zu dieser Plattform zu setzen. Im Vorfeld habe man auch auf Bibliothekarisch.de verlinkt (zu finden unter Links -> Blogs).

Täglich aktualisierter Blog mit interessaten Themen rund um Bibliotheken, Urheberrecht, Informationskompetenz, E-Books und Web 2.0
http://bibliothekarisch.de/blog/

Was ist auf dieser Website zu finden?

.
Einen dauerhaften Link zu dieser Seite wird es von bibliothekarisch.de nicht geben. Die Autoren des Blogs werden sich zwar weiterhin den Diskussionen zum Urheberrecht stellen, aber dabei unabhängig von Interessenvertretungen ihre private Meinung wiedergeben. Wir freuen uns über Verlinkungen durch andere, sehen uns aber im Gegenzug nicht gezwungen deshalb dauerhafte Verlinkungen über ein Blogroll vorzunehmen.

Teilen

Ähnliche Beiträge

In eigener Sache

Das Blog läuft. Das ist die gute Nachricht dieses Umzuges. Es hängt und ächzt noch an einigen Stellen und was meine Mitautoren angeht, müssen sie sich wohl erst an das englischsprachige Backend gewöhnen. Aber zumindest haben unserer Leser jetzt das Vergnügen, schneller an die Nachrichten zu kommen. Also trotz der Kleinigkeiten die noch getan werden müssen, ist der Providerwechsel somit als erfolgreich abgeschlossen anzusehen. 🙂

Teilen

Ähnliche Beiträge

In eigener Sache

So, ich weiß, die Geschwindigkeit ist grausam und ich bin dankbar für jeden unserer Leser, der sich die Mühe macht und die Zeit investiert, um die Seite doch anzuschauen. Doch jetzt wird es besser. Trotz derzeit fehlendem regelmäßigem Internetzugang und Umzug zieht auch das Blog demnächst zu einem anderen Anbieter und auf einen neuen Server um und ist dann schneller und hoffentlich auch zuverlässiger erreichbar. 🙂

Der Umzug soll um den ersten Juni herum passieren, so dass das Blog vorübergehend gar nicht erreichbar ist oder es zu kleineren technischen Problemen kommen kann. :naja: Hoffen wir das beste. Die ersten Tests laufen jedenfalls schon. :cheesy:

Teilen

Ähnliche Beiträge

Güße aus Augsburg

So, jetzt bin ich in Augsburg angekommen und schicke einmal ein paar Grüße nach Westeregeln, Berlin, Fredersdorf Petershagen und Aschaffenburg.

Und diese kleine Ratte, die zur Zeit in der Nähe von Berlin ein wenig Urlaub machen darf, denkt hoffentlich nicht nur an Spatzen und Amseln, sondern auch mal mich. 😉

sossi

Teilen

Ähnliche Beiträge

Blogtuning

Habe den Sonntagabend genutzt, um ein wenig am Blogtuning zu arbeiten. Daher sind verschiedene Widgets verschwunden, bestimmte Zusatzinformationsangebote verschwunden. Vielen Dank für die vielen Ratschläge von Edlef Stabenau über Twitter.
Das Tuning ist natürlich ein Tropfen auf den heißen Stein, da das eigentliche Problem bei Strato liegt. Die Datenbankanbindung ist das Nadelör. Eine schnelle Problembehebung ist leider nicht in Sicht, da der Vertrag mit Strato noch einige Monate geht.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Ich in der Dewey Decimal Classification

Doerte Boehner’s Dewey Decimal Section:
368 Insurance
Doerte Boehner = 4558052558458 = 455+805+255+845+8 = 2368

Class:
300 Social Sciences

Contains:
Books on politics, economics, education and the law.

What it says about you:
You are good at understanding people and finding the systems that work for them. You like having established reasoning behind your decisions. You consider it very important for your friends to always have your back.

Find your Dewey Decimal Section at Spacefem.com

Quelle:
Spaceferm.com

This will convert your name to a class listed in the Dewey Decimal System. That’s right… somewhere between 000 (Generalities) and 999 (Extraterrestrial worlds) you have a place, and through the magic of internet we can find it through random arbitrary letter decoding. Plus this gives me a chance to mention how wonderful libraries are… don’t forget to go read something, yes?

Aufmerksam geworden durch:
Du als Dewey Dezimalsystem auf Librariablog

Teilen

Ähnliche Beiträge
1 4 5 6 7 8