Imagefilm der Stadtbibliothek Erlangen

https://vimeo.com/386064173
Teilen

Ähnliche Beiträge

Studiengang Informationswissenschaften an der HdM

Was verbirgt sich dahinter? Studenten und Studentinnen des Studienganges kommen zu Wort.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Ausbildung Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (Bibliothek) bei der Stadt Meerbusch

Werbevideo der Stadtbibliothek Meerbusch zur Gewinnung neuer Auszubildender für den Beruf des FaMI (Bewerbungsfrist für 2020 bereits abgelaufen, aber eine nette Idee)

Teilen

Ähnliche Beiträge

100 Jahre ZBW

Teilen

Ähnliche Beiträge

[Leseempfehlung] Neu ist alles besser

… oder doch nicht.

Yet much of the glitz may be just that—glitz. Survey data and experts suggest that students generally appreciate libraries most for their simple, traditional offerings: a quiet place to study or collaborate on a group project, the ability to print research papers, and access to books.

Die Autorin fragt am Ende des Artikels, ob Bibliotheken nicht gerade dabei sind, etwas neu zu erfinden und zu reparieren, was gar nicht kaputt ist.

Quelle:
Wong, Alia: College Students Just Want Normal Libraries, The Atlantic

Teilen

Ähnliche Beiträge

Kopenhagen Architektur – Größte Bibliothek Nordeuropas

Teilen

Ähnliche Beiträge

Bib Story – Bibliothek OTH Regensburg

Teilen

Ähnliche Beiträge

Fahrende Bibliothek in Afghanistan ermöglicht Zugang zu Bildung

Die Kinder der afghanischen Hauptstadt Kabul wachsen im Krieg auf. Das beschränkt die Bildungsmöglichkeiten. Nur drei von zehn Erwachsenen können richtig lesen. Dem möchte die 27 Jahre alte Freshta Karim etwas entgegensetzen.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Wie obdachlose Nutzer von den Serviceangeboten der Stadtbibliothek Zagreb profitieren

Das Projekt der Zagreb City Libraries  “A Book for a Roof” startete bereits im Jahre 2010. Dieser Kurzfilm „What do users say about library services for people experiencing homelessness“ gewann beim internationalen Wettbewerb „A Corto di Libri“ den ersten Preis. Zudem erhielten die Filmemacher in der Kategorien bester Dokumentarfilm ebenso einen Preis. Die Preise wurden auf internationalen Buchmesse in Turin am 12.05.2018 vergeben. Die Jury bestand aus Experten der Cinematographie und der Bibliothekswissenschaften. Die Autoren des Films sind die Bibliothekare Marko Šikić and Sanja Bunić.
Im Video kommen obdachlose Nutzer, Ehrenamtliche und Unterstützer zu Wort. Sie sprechen dabei über ihre Situation und was ihnen die Kooperation mit der Bibliothek bedeutet. Das Video entstand in und durch die Knjižnice Grada Zagreba (Stadtbibliothek Zagreb). Bei meinem bisherigen einzigen Besuch im Jahre 2008 der Stadt Zagreb begegnete ich sofort Menschen, die mich um Geld baten bzw. mir spontan eine “Stadtführung” anboten, die ich dann ad-hoc bezahlen durfte. Ein Mann folgte mir anfangs auf Schritt und Tritt, so dass ich nach meiner Ankunft eher überrascht war, wie hartnäckig er versuchte Geld zu bekommen. Es scheint nach wie vor so zu sein, dass im EU-Land Kroatien Wohnungslose und obdachlose Menschen weitaus mehr Außenseiter und Deklassierte sind, als beispielsweise hierzulande, da sie viel schwerer Chancen darauf haben ohne festen Wohnsitz ein Passdokument zu erhalten.

Teilen

Ähnliche Beiträge
1 2 3 179