Bruno Mars Uptown Funk Parody: Unread Book

Die Orange Public Library schuf in Zusammenarbeit mit der Chapman University eine Parodie auf die unschlagbare Single “Uptown Funk” von Bruno Mars. Der Titel hierzu lautet “Unread Book” und wird von Pogona Creative interpretiert. Was haltet ihr davon?

Gefunden auf: LIS-News

Weiterführende Links: yourguybrarian.com
facebook.com/yourguybrarian
instagram.com/yourguybrarian
twitter.com/yourguybrarian

Teilen

Ähnliche Beiträge

Willkommen in der Bibliothek

Zeit nehmen und lachen

Teilen

Ähnliche Beiträge

Der 3D-BSB-Explorer – Handschriften lesen in 3D

Der 3D-BSB-Explorer ist ein innovatives, gestengesteuertes Präsentationssystem, das gemeinsam vom Münchener DigitalisierungsZentrum der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut entwickelt worden ist. Das Gerät dient der dreidimensionalen Präsentation einzigartiger Handschriften und seltener Drucke.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Ein mittelalterlicher Schock in der South London Library

“We wanted to bring the magic and action of our new show The Librarians to a quiet, ordinary Public Library in South London. We set up three unsuspecting library assistants who found themselves enthralled in a medieval battle between two knights. We certainly gave them a first day to remember!” Nicky Douglas

Die folgende Szene diente als Trailer der neue Fernesehserie “The Librarians”, die am 8. Dezember 2014 im englischsprachige Fernsehsender der USA, Syfy, an den Start ging.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Netzwerk Bibliothek – Total digital

Ein Filmprojekt von Auszubildenden der Stadtbibliothek / Universitätsbibliothek Wuppertal

Teilen

Ähnliche Beiträge

Auf französischen Spuren: Ein Imagefilm des Stadtarchivs Speyer

Der Imagefilm (2013) wurde gemeinsam mit dem Offenen Kanal Speyer und dem MedienKompetenzNetzwerk Speyer hergestellt. Die „Spuren” beziehen sich auf die in Speyer stationierten französischen Soldaten unmittelbar nach 1945. Es handelt sich um „Graffiti”, also Schriftzüge und kurze Texte, die von französischen Soldaten damals in Speyerer Gebäude eingeritzt wurden und heute fast völlig vergessen sind. Das Stadtarchiv Speyer möchte mit diesem Film einerseits diese „Spuren”, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte des Films ziehen, dem Vergessen entreißen. Andererseits wird das Archiv als Dienstleister für Informationen und als Einrichtung, die das „Gedächtnis” der Stadt Speyer verwahrt, präsentiert.


Darsteller: Hans-Jürgen Herschel; Julian Weiler; Anna Wagner.
Regie: Ludwig Asal
Kamera: Wolfgang Schuch
Schnitt: Dennis Hüther
Musik: Klaus-Jürgen Frey, Projekt Individualdistanz (www.individualdistanz.de)
Drehbuch: Doreen Kelimes, Joachim Kemper, Oliver Bentz

Quelle: Entdeckt über den Facebook-Account von Christian Spließ

Teilen

Ähnliche Beiträge

Die Universitätsbibliothek Genf

Die Bibliothek der Universität Genf wirbt auf mehreren Internetseiten für ihre Aktivitäten. Mehr dazu auf: http://www.unige.ch/biblio/

Teilen

Ähnliche Beiträge

Tupoka Ogette über Kinderbücher und Empowerment

Teilen

Ähnliche Beiträge

Die Periodika der New York Public Library

Teilen

Ähnliche Beiträge

Eine Zombieattacke an der Universitätsbibliothek Melbourne

Zum heutigen Halloweentag folgt nun ein Video aus Australien. Die Studenten der RMIT University liefern im folgenden Video ein Überlebensleitfaden bei einer Zombieinvasion in ihrer Bibliothek. Es gilt sich sich zu bewaffnen, sobald eine Invasion erfolgt, indem der “Ask-a-Librarian-chat-service” angewandt wird, Gruppenarbeitsräume und Leitfäden zu Themengebieten genutzt werden.

Teilen

Ähnliche Beiträge
1 2 3 4 5 11