Metadaten, Open Daten, Linked Open Data, Inhaltserschließung

Die Fortbildung: Katalogisierung nach RDA

Arne Thiede satirisch zur Fortbildung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren, aufgenommen am eigenen heimischen Esstisch.

Eindrücke einer Fortbildung; Hamburg im Herbst 2015.
Der Text entstand als Festvortrag für die Feier zu 70 Jahren bibliothekarische Ausbildung in Hamburg.

Continue reading »


Ähnliche Beiträge

Datenanalyse: Wie Algorithmen funktionieren

Immer öfter haben Algorithmen Einfluss auf unser Leben. Sie berechnen alles Mögliche aus Daten – vom Wetter über das beste Kochrezept bis zu unserer Kreditwürdigkeit. Ihre Ergebnisse können also weitreichende Konsequenzen für den Einzelnen haben.

Autor: Roland Schenke. Mehr Wissen gibt’s unter: http://www.br.de/faszination-wissen


Ähnliche Beiträge

Dead Media Project – Kristie Harris – The Card Catalog


Ähnliche Beiträge

[Kurz] Elektronische Fernleihe

Elektronische Fernleihe? Wie geht das? Ich erinnere mich hier noch an das Gerichtsurteil, welches das Versenden elektronischer Artikel im Rahmen von Subito und Fernleihe untersagte (2007) und entsprechende Bestrebungen auch in anderen Ländern (2012).

Inzwischen hat sich viel getan, denn immer mehr elektronische Ressourcen können aufgrund entsprechender Lizenzbedingungen wieder in den Leihverkehr von Bibliotheken einbezogen werden. Wichtig jedoch dafür ist, dass die entsprechenden Lizenzbedingungen zur Steuerung der Fernleihabläufe in den Katalogisierungssystemen erfasst werden. Entsprechende Empfehlungen zur Erfassung von Fernleihdaten zu E-Zeitschriften wurden von der AG Leihverkehr der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme in einem entsprechenden Empfehlungspapier erarbeitet und am 18.03.2015 auf der Seite der Zeitschriftendatenbank zur Verfügung gestellt.

Empfehlungen zur Erfassung von Fernleihdaten zu E-Zeitschriften

Für Einzelheiten zur Erfassung der Fernleihindikatoren in der ZDB schauen Sie in die Formatbeschreibung ZETA, vgl. http://www.zeitschriftendatenbank.de/erschliessung/arbeitsunterlagen/zeta/7100-7109/.


Ähnliche Beiträge

Auf französischen Spuren: Ein Imagefilm des Stadtarchivs Speyer

Der Imagefilm (2013) wurde gemeinsam mit dem Offenen Kanal Speyer und dem MedienKompetenzNetzwerk Speyer hergestellt. Die „Spuren“ beziehen sich auf die in Speyer stationierten französischen Soldaten unmittelbar nach 1945. Es handelt sich um „Graffiti“, also Schriftzüge und kurze Texte, die von französischen Soldaten damals in Speyerer Gebäude eingeritzt wurden und heute fast völlig vergessen sind. Das Stadtarchiv Speyer möchte mit diesem Film einerseits diese „Spuren“, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte des Films ziehen, dem Vergessen entreißen. Andererseits wird das Archiv als Dienstleister für Informationen und als Einrichtung, die das „Gedächtnis“ der Stadt Speyer verwahrt, präsentiert.


Darsteller: Hans-Jürgen Herschel; Julian Weiler; Anna Wagner.
Regie: Ludwig Asal
Kamera: Wolfgang Schuch
Schnitt: Dennis Hüther
Musik: Klaus-Jürgen Frey, Projekt Individualdistanz (www.individualdistanz.de)
Drehbuch: Doreen Kelimes, Joachim Kemper, Oliver Bentz

Quelle: Entdeckt über den Facebook-Account von Christian Spließ


Ähnliche Beiträge

Große Datenmengen aus kleinen Geräten


Ähnliche Beiträge
1 2 3