Doreen Thiede

So, nach mehrmaliger freundlicher Aufforderung nun auch zu mir ein paar Zeilen.

Wer bin ich?

Hm,  steht oben drüber. Meines Zeichens an der Humboldt-Universität 2007 magistrierte Bibliothekswissenschaftlerin und (leider momentan wenig praktizierende) Literaturwissenschaftlerin. Seit 2000 Berlinerin, geborene Thüringerin, derzeit Mitarbeiterin für Support und Entwicklung der Firma aStec angewandte Systemtechnik GmbH, speziell im Bereich elektronische Medien. In einem Paralleluniversum steht zudem ab und an redaktionelle Arbeit für die Open Access Zeitschrift LIBREAS. Library Ideas auf dem TODO-Zettel 🙂

Was will ich?

Mich interessieren hier im Blog vielfältige Themen. Mit einem halben Auge versuche ich auf mein Magister- und Herzensthema Patientenbibliotheken zu schielen (Auftrag, Zielsetzung, neue, kreative Ideen). Ein anderes spannendes Thema ist die Bibliothek als (sozialer, gesellschaftlicher, ???) Ort, also vor allem, wie die Bibliothek als Ort wahrgenommen wird und wie man an dieser Stelle mit neuen (oder manchmal auch alten) innovativen Ideen Konzepte für Bibliotheks(nicht)nutzer entwickeln/umsetzen kann. Arbeitsbedingt sind auch Themen wie der ominöse Katalog 2.0, Next Generation Catalouge, Discovery Systeme (oder wie immer man den Versuch der Bibliotheken, physische wie digitale Medien sinnvoll für die Nutzer nachzuweisen und zugänglich zu machen), nennen möchte, und Electronic Resource Management hinzugekommen.

Zum Catcontent der Blogchefin trage ich auch gern bei, so mir denn nette Beiträge über den Weg laufen 🙂


Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *