Tschüss, Flickr!

Seit über 10 Jahren bin ich bei Flickr. Der Fotodienst hat mich mit Speicherplatz, Tags für Fotos, einfache Bedienung usw. überzeugt. Gerne habe ich meine Bilder auch zum Teilen unter einer CC-BY-Lizenz freigegeben. Neben Library-Thing war dies das einzige Internet-Angebot, für das ich Geld ausgegeben habe (Blog und Server mal abgesehen).

Tja, jetzt habe ich meinen Pro-Account bei Flickr gekündigt. Eine Verteuerung um rund 122% sind mir zu viel. Ja, Flickr hat Verbesserungen und Verschlechterungen erlebt, aber die haben in letzter Zeit zugenommen. Zu viel Kommerz, zu wenig die Bilder im Vordergrund. Daher ziehe ich mich von Flickr weitesgehend zurück. Meine 2.974 hinterlegten Bilder werden nach Ablauf des Pro-Abonnements auf 500 Bilder zusammenschrumpfen. Die ältesten Bilder werden bei Flickr also verschwinden.

Ich werde weiterhin für eine Bilder-Community zahlen und meine Bilder dorthin umziehen. Bei “Dawawas.de” bin ich auf deutschen Servern Zuhause und zahle nur 35,88 Euro im Jahr statt 49,99 Dollar. Zwar gibt es nicht so viele Funktionen wie bei Flickr, aber ich habe einen Ort, wo ich meine Bilder sicherer speichern kann als auf meinem Laptop oder der externen Festplatte, die ich zu selten benötige und die daher kaum im Gebrauch ist (und damit schneller defekt ist). Daher werde ich meine Bilder so nach und nach umziehen.

Sossi und Motte können weiterhin erlebt und bestaunt werden, jetzt eben auf “Dawawas.de”

Teilen

Ähnliche Beiträge