So macht Twitter süchtig

Du verpasst keinen Tweet und checkst ständig dein Smartphone? Du kannst nicht anders und tust alles, um keine Info zu verpassen. Das ist normal, denn die App beruht auf einem grundlegenden und primitiven Mechanismus deines Gehirns, der ANGST. Dies manifestiert sich in der Furcht, etwas aus der virtuellen Welt zu verpassen, weshalb du am besten ständig online bleibst.

Verfügbar vom 18/09/2019 bis 29/07/2022

  • Regie : Léo Favier
  • Land : Frankreich
  • Jahr : 2019

Weitere Social-Media-Apps werden in der arte-Reihe Dopamin durchleuchtet.

Teilen

Ähnliche Beiträge

ARTE: Die Müll-Bibliothek von Cankaya

Eine umfassende Reportage über die Müllmänner und ihre Bibliothek geretteter Bücher

https://youtu.be/B9qmBcOIlPk

Teilen

Ähnliche Beiträge

[Off Topic] Paris: Trost in der Literatur

Das folgende Video stammt vom 20. November 2015 und entstand unmittelbar nach den Anschlägen in Paris vom 13. November. Das Kulturzentrum 104 befindet sich im 19. Arrondissement. Die Besucherzahl war insbesondere nach den Anschlägen höher, da die Menschen Trost in der Literatur fanden:

“Es sind die fiktiven Geschichten der zeitgenössischen Literaten, die dieser Tage für Ablenkung und Ruhe sorgen. Das Pariser Kulturzentrum “104” ist zum Ort des stillen Widerstands geworden. Dort treffen sich die Menschen, um Abstand vom Alltag und dem Schrecken der vergangenen Woche zu finden. Bücher über den IS stoßen auf besonders viel Interesse bei den Besuchern des Kulturzentrums: Sie wollen verstehen, was am 13. November geschehen ist.” Arte

Teilen

Ähnliche Beiträge

Lesen verkürzt die Haftzeit in Brasiliens Gefängnissen

Nicht nur in Brasilien platzen viele Justizvollzugsanstalten aus allen Nähten, sondern auch in Frankreich, den USA, der Schweiz und in Norwegen.

“Erlösung durch Lesen”

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gefangene-in-brasilien-koennen-haftzeit-durch-lesen-verkuerzen-a-840971.html

http://www.readers-edition.de/2013/05/30/brasilien-haftlinge-bekommen-pro-gelesenem-buch-vier-tage-haftzeit-erlassen/

 

http://www.sueddeutsche.de/politik/programm-fuer-brasiliens-haeftlinge-wer-liest-kommt-frueher-raus-1.1394291

Teilen

Ähnliche Beiträge

Die Bibliothek Sainte-Geneviève

Salle de lecture Bibliotheque Sainte-Genevieve n03

By Marie-Lan Nguyen (Own work) [CC-BY-2.0-fr], via Wikimedia Commons

Ich bin durch Zufall über die Sendung “Baukunst” auf Arte gestolpert. Dort gab es heute früh eine Reportage über die Bibliothek Sainte-Geneviève an der Place du Panthéon in Paris, nahe der Sorbonne. In dieser Dokumentation wird der Bau als Beispiel früher Eisenbaukunst “ein Meilenstein der Bibliotheksarchitektur” vorgestellt.
In den Jahren 1843 bis 1850 hat der Architekt Henri Labrouste die Errichtung der Bibliothek betreut. Unglaublich, wie detailverliebt Labrouste es schaffte, etwas Neues zu schaffen, dass man als den ersten Schritt auf dem Weg zur “modernen Architektur” bezeichnet.

Die fünfundzwanzigminütige Reportage ist einen Besuch der Mediathek auf jeden Fall wert.

Hier zum reinschnuppern ein Ausschnitt:

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge

Bibliothek und Film – Blow Up

Im Februar diesen Jahres zeigte Arte den folgenden Film. Was für eine Werbung für Bibliotheken:

Eine neue und einfache Idee von Blow up: Sissy Spacek, Leonardo Di Caprio, Audrey Hepburn und ein paar andere gehen in die Bibliothek. Und dort passiert ihnen so einiges…

Aufmerksam geworden über:
Matthias, Tilo: Bibliothek und Film – Blow Up, Kontextdenker, 08.02.2013

Teilen

Ähnliche Beiträge

Bibliothek im Film – Blow up

Schon letzte Woche gab es auf den Internetseiten von BOOK RIOT und HuffPost Books 16 Bibliotheksszenen aus Filmen zu sehen. Diesmal stammen einige der Szenen auch aus europäischen Filmen und nicht nur den allseits bekannten US-amerikanischen Klassikern wie z.B. “Breakfast at Tiffany’s”. Eine neue und einfache Idee von Blow up auf Arte-TV. Einige darin vorkommende Schauspieler sind Sissy Spacek, Leonardo Di Caprio, Audrey Hepburn und Otto Sander. Und dort passiert ihnen so einiges…

Aufmerksam geworden durch: Facebookseite von Berufsverband Information Bibliothek

Produzent: Caméra Lucida
Regiesseur: Luc Lagier

Teilen

Ähnliche Beiträge

Arte: Big Brother is watching you

Fernsehsender veranstaltet am heutigen Dienstagabend ab 20:40 Uhr einen Themenabend zum drohenden modernen Überwachungsstaat.

Überwachungskameras, Biometrie, unter der Haut eingepflanzte RFID-Mikrochips… George Orwells Zukunftsvisionen sind längst Wirklichkeit geworden.

Nebenbei:
Wissen Sie, wie gut Sie überwacht werden?
ARTE Big Brother Quizz

Wenn Ihnen dazu die nötigen Informationen fehlten…
20.40 Uhr:

Den Anfang macht “Kontrolle total”, ein französischer Beitrag von Etienne Labroue, den Kritiker der FAZ bereits als einen “einzigen Horrortrip” durch die moderne Gesellschaft gewertet haben. In dem Beitrag kommt unter anderem die RFID-Kritikerin Katherine Albrecht zu Worte […].

21.35 Uhr
widerstand.com
Hier kommen Stimmen zum Wort, die vor der totalen Überwachung warnen, z.B.
Big Brother Award , RFID-Zapper:engl: des Chaos Computer Clubs, das Freenet-Projekt:engl: und die Arbeit von Künstlergruppen, die mit verschiedenen Aktionen gegen die Überwachung protestieren.

22.05 Uhr
“Big Brother City” von Duncan Campbell
Hier geht es um die vier Millionen Überwachungskameras in Großbritannien:engl: .

22.35 Uhr
Abschließend gibt es eine Debatte. Die Diskussionsrunde wird von Steffen Seibert moderiert.

Quellen:
Borchers, Detlef: Arte warnt vor totaler Kontrolle via heise online
Wir werden alle überwacht! arte.tv

Teilen

Ähnliche Beiträge

Wer sind die neuen Herren der Welt?

Freitag geht Arte dieser Frage nach. Freitag den 20.04. beschäftigt sich der Sender mit den ungewöhnlichen Erfolgsgeschichten der Computer- und Internetfirmen Google, Apple und Microsoft in seinem Arte-Themenabend.

22.15 Uhr: Wer hat Angst vor Google?
Die Dokumentation lässt Erfinder, Fans und Kritiker von Google zu Wort kommen.

23.45 Uhr: Die Silicon Valley Story
Der Fernsehfilm beschreibt die Anfänge des Zeitalters der Personal Computer und thematisiert die Rivalität zwischen Apple-Computer-Chef Steve Jobs und dem Microsoft-Gründer Bill Gates.

Quelle:
Arte-Themenabend: “Google, Apple, Microsoft … Die neuen Herren der Welt” via heise onine
Google, Apple, Microsoft … Die neuen Herren der Welt auf arte.tv

Teilen

Ähnliche Beiträge