Bancroft library

Postcards from… ist ein internationales Tanzfilmprojekt, bei dem Teams von Künstlern mit Gruppen aus der Gemeinde kleine bewegliche Postkarten von dem Gebiet entwerfen, in dem sie leben. Das Projekt wurde konzipiert und künstlerisch von Jo Parkes (MobileDance) begleitet. In jedem Projekt werden zahlreiche Kurztanzfilme produziert, die etwa eine Minute lang sind, welche der Zuschauern einen Ort aus dem Blickwinkel der Teilnehmer zeigt. An jedem Ort, arbeitet MobileDance mit Kunstagenturen zusammen, um Künstler vor Ort zu gewinnen. Jede Gruppe aus der Gemeinde arbeitet mit einem anderen Team von Künstlern. Jedes Team besteht aus Choreographen, Filmemacher, Komponisten und Tänzern. Das Ergebnis sind neu unterschiedliche Kurzfilme, welche unterschiedliche Sichtweisen in diesem wechselvollen und vielfältigen East London zeigen.Das Projekt wurde im Jahr 2012 von High Street finanziert.

Bancroft library from Jo Parkes on Vimeo.

Teilen

Ähnliche Beiträge

“Librarian Rhapsody” der Öffentlichen Bibliotheken in Shoalhaven

Webseite der Bibliothek

Teilen

Ähnliche Beiträge

Drehort Bibliothek: Walkman Silent Party Library

“Die WALKMAN Silent Party von Sony bedeutet Party, wo und wann immer du willst. Feiere das Leben an unerwarteten Orten und in Situationen, in denen keiner damit rechnet. Also, hol deine Luftgitarren unter dem Bett hervor, bring den Robo-Dance ins 21. Jahrhundert und lass dir von Bässen den Stress aus dem Kopf hämmern. Dir ist nach Feiern? Dann feiere!”

Silent Library hieß ich auch eine TV-Sendung des Musikkanals MTV. Allerdings ging es darin um Spiele, die in Teams ausgetragen werden. Sogenannte Silenty Partys  sind in vielen Großstädten der Welt immer mehr im Kommen, in denen das Publikum in Städten, wie München (http://www.leise-disco.de), Bozen, Tel Aviv oder Berlin ruhig feiern kann, um andere nicht zu stören und die Lärmschutzbestimmungen einzuhalten. Wäre das nicht auch eine Idee für die “Lange Nacht der Bibliotheken” oder für Bibliotheken, welche im Zuge de bundesweiten Kampagne “Treffpunkt Bibliothek 2012” ein breites Publikum ansprechen wollen? In den Niederlanden, allen voran in Rotterdam gibt es das “Leezersfest” und kam bei BibliothekarInnen und der Bevölkerung in der zweitgrößten Stadt der Niederlande nicht nur 2009 gut an. Bibliotheken wären ideale Orte, um solche “ruhigen” Veranstaltungen auszutragen und in der Ökonomie der Aufmerksamkeit und der Medienwelt mehr Beachtung zu finden.

Mehr Infos unter http://www.sony.de/hub/silentparty

Teilen

Ähnliche Beiträge