Wie funktioniert der Bücherbus der Münchner Stadtbibliothek?

Der Film erklärt Dir, wie der Bücherbus der Münchner Stadtbibliothek funktioniert!


Ähnliche Beiträge

Disneys Prinzessinnen neu gemalt


Ähnliche Beiträge

[Infografik] Wie Eltern das Lesen bei ihren Kindern fördern können

Quelle: Decoda: Literacy Solutions


Ähnliche Beiträge

Warum Katzen kein Wasser mögen

Starring:
Danger Dolan https://twitter.com/TheDDGuides
Shima https://twitter.com/ShimaLuan
Animated by: ReturnoftheGoo https://youtube.com/channel/UCdju3Vum…
Character design by: ReturnoftheGoo
Music/SFX by: Epic Mountain Music http://epic-mountain.com/

Credits music: „Sugar Plum Dark Mix“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/b…


Ähnliche Beiträge

[Infografik] Die Entwicklung des Geek


Ähnliche Beiträge

Der Schlüssel zu allen Informationen der Welt

Stan Lee, known to millions as the man whose Super Heroes propelled Marvel to its preeminent position in the comic book industry, shares his thoughts on the importance of libraries in his life and career in this interview.


Ähnliche Beiträge

[Bildzitat] Unkommentiert – Entstehungsjahr 2004


Ähnliche Beiträge

Eine Nacht in der Sterling Memorial Library der Yale University

Die Sterling Memorial Library wurde im gothischen Stil von James Gambell Rogers entworfen und 1930 eröffnet. Bekannt ist vor allem ihre kathedralenähnliche Größe und ihr reich-verzierter Innenbereich. Sie ist die größe der Bibliotheken der Yale University. Die Bibliothek der Yale University ist eine der weltweit größten Forschungsbibliotheken, die Bestände sammelt, erhält und einen Zugang zu diesen ermöglicht.

Kamera: Alexander Dominitz

Produktion: Fred Berg & Lynn Hanke


Ähnliche Beiträge

Leseorte in öffentlichen Bibliotheken in Seoul


Ähnliche Beiträge

Aus aktuellem Anlass: „Toute la mémoire du monde“ von Alain Resnais

Le film devait être un documentaire sur la Bibliothèque Nationale : c’est devenu une réflexion sur la culture. […] Ce lent cheminement de fichier en fichier, de service en rayonnage, orchestré en un mouvement continu, (…) aboutit à une impression d’étouffement progressif, celle d’un emprisonnement définitif.“ François Porcile

Am Samstag, den 1. März starb der bekannte französische Regiesseur Alain Resnais.  Im folgenden Kurzfilm aus dem Jahr 1956 „Toute la mémoire du monde“ von Resnais geht es um die Organisation und Arbeit in der Bibliothèque nationale de France. Der Film ist ein Zeitzeugnis darüber, wie damals in Bibliotheken gearbeitet wurde. Im Grunde genommen gibt es weiterhin Parallelen mit der heutigen Arbeit in großen Bibliotheken, wie etwa der Staatsbibliothek zu Berlin, was bestimmte Geschäftsgänge betrifft. Es gibt für alle nicht-frankophonen Zuseher und Zuseherinnen noch Untertitel auf Englisch.


Ähnliche Beiträge