Vorläufige Version der DBS ist freigegeben

Die DBS-Redaktion teilte mit, dass die Daten der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) für das Berichtsjahr 2011 nun in einer „vorläufigen Version“ eingesehen werden können.

Alle DBS-Teilnehmer haben nun die Gelegenheit ihre Daten zu prüfen und Korrekturen an die DBS-Redaktion zu melden. Bitte schauen Sie sich Ihre Daten nochmals genau an, bis 6. Juli nehmen wir Ihre Korrekturen in die DBS-Datenbank gern auf.

Ihre Änderungswünsche können Sie mit Ihrer DBS-ID gerne and die Deutsche Bibliotheksstatistik melden.

Die Redaktion ist mit dem Rücklauf der statistischen Zahlen für 2011 zufrieden, denn Sie konnten Wir „eine leichte Steigerung der Ausfüllquote bei den Wissenschaftlichen Bibliotheken“ verzeichnen, während die Ausfüllquote bei den hauptamtlich geleiteten Öffentlichen Bibliotheken nahezu gleich geblieben ist und bei 97,4 % liegt.

Und für alle, die sich wundern, warum in die Bibliotheksstatistik so viel Zeit investiert wird, kann man hier einige Gründe nachlesen:
Lebert, Sonja: Die Bedeutung der Deutschen Bibliotheksstatistik – nicht nur für Katholische öffentliche Büchereien, BiblioTheke 4/2008
DBS zählt!www.bibliotheksstatistik.de, Flyer

Quelle:
Mitteilung der Redaktion der Deutschen Bibliotheksstatistik über die DBS-Mailingliste

Creative Commons Attribution 3.0 Germany This work is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany.


Ähnliche Beiträge