Die Library of Congress ist Ihre Bibliothek


Ähnliche Beiträge

Ariadne – das frauen- und genderspezifische Wissensportal der Österreichischen Nationalbibliothek

Der „Ariadne-Faden“ leitet seit 1992 sicher durch das Labyrinth der Frauen-, feministischen und Genderforschung.

Mit freundlicher Genehmigung von Stadt Wien/Bohmann: https://inwien.at/Ariadne.19935.0.htm…


Ähnliche Beiträge

Die Wiedereröffnung des Lesesaals Labrouste der BNF in Paris

2014 wurde hier im Blog anläßlich des Todes französischen Filmregiesseurs Alain Resnais der Kurzfilm „Toute la mémoire du monde“ gepostet. Darin geht es um die Französische Nationalbibliothek am alten Standort in der Rue Richelieu. Der Film ist ein Zeitzeugnis darüber, wie damals in Bibliotheken gearbeitet wurde. Nun wurde der Lesesaal aus dem 19. Jahrhundert nach sechsjähriger Modernisierung wiedereröffnet worden – als Teil eines ganz großen Bibliotheksprojektes. Der Saal war insgesamt fast 18 Jahre geschlossen. „Richelieu“ ist der Name dieses Groß-Projekts des französischen Kulturministeriums, da sich der Sitz der alten Nationalbibliothek in der Rue de Richelieu im zentralen 2. Pariser Arrondissement befindet. Näheres wird im Artikel auf Deutschlandradio Kultur vom 05.01.2017 beschrieben. Gernot Gabel hat sich einem Beitrag seiner Monographie „Bibliotheken in Frankreich“ im Jahr 2011 einem ausführlichen Beitrag über den Salla Labrouste diesem Thema gewidmet:

„Der Neubau einer modernen NationalbibIiothek im Osten von Paris war eines der großen Projekte des damaligen Staastpräsidenten François Mitterrand. Seither hat die Nationalbibliothek in der Rue Richelieu, direkt neben der Oper und unweit des Louvre, zwar an Bedeutung verloren, was die Zahl der Besucher anbetrifft. Der Lesesaal ist jedoch ein kulturgeschichtliches und architektonisches Monument. Er wurde jetzt nach mehrjähriger Umbauzeit wieder eröffnet.“ von Jürgen König

Eine Dokumentation von Jean-François Roudot, 2016
Verantwortlich für die Produktion : Forum des images


Ähnliche Beiträge

Ein neuer Flashmob in der Bibliothek von Castilla-La Mancha

Bereits im Jahr 2011 wurde hier im Blog ein sehr unterhaltsamer Flashmob aus der Bibliothek der Universität von Kastilien-La Mancha am Standort Albacete veröffentlicht. Am 29. April 29 2015 wurde anläßlich des Internationalen Tag des Tanzes die gewohnheitsmäßige Ruhe im Lesesaal der Bibliothek von Castilla – La Mancha durch Musik und Tanz unterbrochen. Lehrer und Schüler des Konservatoriums
„Jacinto Guerrero“ und der Tanzschule Chorea & Rhythmus von Toledo waren die Darsteller dieser Show. Der Songtitel lautete: „Biblioteka, sí!“

Eine Produktion von Zerkalo Films – http://www.zerkalofilms.com


Ähnliche Beiträge

Das Geheimnis der Sternkammern – Österreichs Nationalbibliothek in Wien

Die größten bibliophilen Schätze Österreichs werden in der Nationalbibliothek in der Hofburg aufbewahrt. Kaiser Karl VI. veranlasste 1723 bis 1726 den Bau, nach Plänen des Hofarchitekten Johann Bernhard Fischer von Erlach.

Bayerischer Rundfunk: br.de/wien
Autor: Till Rüger


Ähnliche Beiträge

BSB Navigator

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte gestern einen Artikel mit dem Titel „Weil Besucher sich verlaufen: Bibliothek bekommt eigenes Navigationssystem“. Viele Besucher haben wohl Orientierungsschwierigkeiten. Die Bayerische Staatsbibliothek ist laut dem Artikel von Jakob Wetzel die erste Bibliothek in Deutschland mit einem Indoor-Navigationssystem.

„Wo ist der Zeitschriftenlesesaal? Wo die Cafeteria? Wo befindet sich die Schatzkammer? Der „BSB Navigator“ weiß die Antworten.[…] Aktuell sind zudem zwei Touren abrufbar: der „Allgemeine Rundgang“ für Neunutzer und der „Touristische Rundgang“, ein Führer zu den touristischen Highlights der Bayerischen Staatsbibliothek. Die App kann kostenlos in Apples App-Store heruntergeladen werden. Eine Android-Version wird noch 2016 erscheinen.“


Ähnliche Beiträge

Der Rose Main Reading Room der New York Public Library


Ähnliche Beiträge

Wissen für die Welt von morgen – Die Österreichische Nationalbibliothek

„Die Österreichische Nationalbibliothek stellt sich vor: Hier werden 10 Millionen Medien verwahrt, die von hunderten Menschen täglich genutzt werden. Acht Sondersammlungen beherbergen Kulturschätze von Weltrang und vier Museen stellen einzigartige Objekte aus den reichhaltigen Beständen des Hauses aus. Willkommen in der größten Bibliothek Österreichs.“

Musik: „Frühlingsstimmen, Op. 410“ von Strauss Orchester Wien, Joseph Francek, Strauss Orchester Wien, Joseph Francek ( • • )


Ähnliche Beiträge

Flugsequenzen aus den Lesesälen der Staatsbibliothek

Ganz frisch eingetroffen und mit fantastischen Bildern ist dieser Film aus den Lesesälen der Staatsbibliothek zu Berlin. Die neue Technik macht es möglich (Flugsequenzen wurden mit einer Drohne aufgenommen.)

Wir widmen ihn Dr. Daniela Lülfing anlässlich ihrer Pensionierung. Nach 42 Jahren verdienstvoller Tätigkeit für die Staatsbibliothek wünschen wir ihr für die kommende Zeit alles Gute!

Idee: Heinz-Jürgen Bove
Regie: Gudrun Nelson-Busch
Pilot und Schnitt: Ralf Stockmann


Ähnliche Beiträge