Eko Fresh – Jetzt ein Buch!

Eko Fresh – JETZT EIN BUCH! Ekos gerappte Hommage an den schönsten Zeitvertreib von Millionen von Kindern

Video by: Can Özev

Prod. by: Tillmann v. Kaler

Teilen

Ähnliche Beiträge

Ein neuer Flashmob in der Bibliothek von Castilla-La Mancha

Bereits im Jahr 2011 wurde hier im Blog ein sehr unterhaltsamer Flashmob aus der Bibliothek der Universität von Kastilien-La Mancha am Standort Albacete veröffentlicht. Am 29. April 29 2015 wurde anläßlich des Internationalen Tag des Tanzes die gewohnheitsmäßige Ruhe im Lesesaal der Bibliothek von Castilla – La Mancha durch Musik und Tanz unterbrochen. Lehrer und Schüler des Konservatoriums
“Jacinto Guerrero” und der Tanzschule Chorea & Rhythmus von Toledo waren die Darsteller dieser Show. Der Songtitel lautete: “Biblioteka, sí!”

Eine Produktion von Zerkalo Films – http://www.zerkalofilms.com

Teilen

Ähnliche Beiträge

Sally Mayes: A Trip to the Library

Sally Mayes sang 1998 bei den MAC Awards “A Trip to the Library”. Der Song stammt aus dem Musical “She loves me”. Die Musik stammt von Jerry Bock und die Texte von Sheldon Harnick. Das Drehbuch schrieb Joe Masteroff. All das geht zurück auf das Theaterstück “Parfümerie” von Miklós László. Der Regiesseur Ernst Lubitsch bediente sich dieser Komödie, die unter dem Titel “Rendezvous nach Ladenschluß” verfilmte.

Teilen

Ähnliche Beiträge

Tracey Ullman: Kindle Killed The Library Book

Teilen

Ähnliche Beiträge

Booky Christmas

Fröhliche Weihnachten von den Shoalhaven Libraries!

Text zum Song:

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge

“Happy” in der Port Washington Public Library

Port Washington Public

Teilen

Ähnliche Beiträge

Ein Lied über Information Retrieval: “We started our engines”

Der Song entstand im Rahmen einer Videoprojekt-Hausaufgabe für die Übung zu Information Retrieval (Studiengang Informationswissenschaft & Sprachtechnologie, 1. Semester, WS 2011/12). Beteiligt daran waren Dominik Bauer, Yusuf Cezayirli & Moritz Röttges. Das Lied handelt vom Überfluss an Fachbegriffen und Fremdwörtern, die alle irgendwie damit zu tun haben, an Informationen zu kommen, einem dieses sowieso schon nicht ganz einfache Vorhaben aber enorm erschweren können. 🙂

 

Teilen

Ähnliche Beiträge

Der Sommerleseclub der Vernon Area Public Library: Read to the Rhythm

Summer Reading Club 2015 – Read to the Rhythm from Vernon Area Public Library on Vimeo.

 

Teilen

Ähnliche Beiträge

“Libraries Inspire” von Lorraine King

Die Sängerin und Liedermacherin interpretierte einen Song über die Bibliotheken in Wales  Lorraine King schrieb den Text zu dem Song, den sie ‘Libraries Inspire’ nannte. Diese Veranstaltung war Teil der “Libraries Fortnight”, welche vom 1.-14. November stattfand. Weiterführende Infos zur Libraries Fortnight und den Bibliotheken in Wales gibt es auf der Webseite librarywales.org. Das “Welsh Libraries Fortnight” war Teil des Bibliotheksentwicklungsplans der Regierung von Wales.

Teilen

Ähnliche Beiträge

LIBREAS Ausgabe #25 erschienen

Die 25. Ausgabe von LIBREAS ist heute mit dem Themenschwerpunkt “Bibliothekarin sein – Nutzerin sein. Frauen und Bibliotheken” erschienen. Im Editorial, das keines ist, stellte Karsten Schuldt im Dialog mit Heike Stadler am Schluss folgende Statements zur Diskussion:

Sind wir also auf ein unerledigtes Problem gestossen, auf eine Lücke? Konzentrieren wir uns im Bibliothekswesen immer wieder nur auf die Bibliothek und Dinge, die zu lösen sind, aber stellen gar nicht die Frage, wer die Bibliothek macht? Eigentlich wollten wir mit einer Erkenntnis aus diesem Text herauskommen. Aber vielleicht ist diese Lücke alles, was wir herausgefunden haben,  dieses Fehlen der Berufsgeschichte. Ich finde ja, dass es Parallelen zwischen politischer Geschichte, zwischen der Geschichte der Frauenbewegungen und diesen Texten aus der bibliothekarischen Fachpresse gibt; aber mir scheint, wir wissen zu wenig, um das untersuchen zu können.

Und was erwartet uns nun in dieser Ausgabe?

Abstract: Wenn über die Qualität von Katalogen diskutiert wird, sollte das Potential, das eine gendersensible Verschlagwortung bietet, genutzt werden. Dazu brauchen wir mehr Analysen, die Lücken, Fallen und Fehler in den bisherigen Systematiken und Klassifikationen auf der Grundlage der Ergebnisse der Geschlechterforschung aufzeigen. Die existierenden Frauen-, Lesben- und Genderbibliotheken im deutschsprachigen Dachverband i.d.a.haben dazu eine über Jahrzehnte ausgebildete Expertise angesammelt und sind bereit zur Kooperation.

Abstract: Nach zehn Exiljahren in London kam die jüdische Journalistin Jella Lepman 1946 im Auftrag der amerikanischen Regierung zurück nach Deutschland, als Beraterin für die kulturellen und erzieherischen Belange der Frauen und Kinder. Um der geistigen Verarmung der deutschen Nachkriegskinder entgegenzuwirken, organisierte sie eine große Internationale Jugendbuchausstellung, die im ganzen Land gezeigt wurde und später den Grundbestand der Internationalen Jugendbibliothek in München bildete. Aus Amerika führte Jella Lepman ein fortschrittliches Konzept für die Gestaltung und Leitung einer Jugendbibliothek ein, das zunächst auf viel Widerstand von Seiten der ausgebildeten deutschen Bibliothekare stieß. Die von ihr gegründete Bibliothek ist heute weltweit die bedeutendste Institution dieser Art. Der Beitrag porträtiert diese außergewöhnliche Frau, die keine ausgebildete Bibliothekarin war und doch das Bibliothekswesen im Jugendbereich in Deutschland revolutionierte, den deutschen Kinder- und Jugendbuchmarkt zu einem der internationalsten überhaupt gemacht hat und ihr ganzes Leben der Verbreitung hochwertiger Kinder- und Jugendliteratur als Beitrag zur Völkerverständigung widmete.

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge
1 2 3